Hauptmenü:


Inhalt:

Die KUP-Firmengeschichte

... seit mehr als 50 Jahren

Vor mehr als einem halben Jahrhundert beginnt die Firmengeschichte von KUP. Seither hat sich einiges geändert. Was geblieben ist: kompetente Beratung, exakte Planung und reibungslose Abwicklung aller Projekte.

Gründung und Aufbau durch DI Franz Fischer

DI Franz Fischer, ursprünglich im Sachverständigendienst beim Land Salzburg tätig, gründet das Zivilingenieurbüro im Jahr 1959. Als Ingenieurkonsulent für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft arbeitet er in Salzburg. Im Jahr 1960 wird der Hauptsitz der Firma nach Linz verlegt, der Standort in Salzburg bleibt als Filiale erhalten.

Ausbau und Entwicklung unter DI Gerhard Kurz

Mitte der 70er Jahre tritt DI Kurz als Mitarbeiter in die Firma ein. Die Firma beschäftigt zu diesem Zeitpunkt rund 10 Mitarbeiter und ist ausschließlich im Siedlungswasserbau tätig. Im Jahr 1982 wird DI Gerhard Kurz Partner, bis 1984 führen DI Franz Fischer und DI Gerhard Kurz das Unternehmen gemeinsam. Ab 1984 übernimmt Gerhard Kurz als Einzelunternehmer die Firmenleitung. Unter seiner Führung wird die Belegschaft vergrößert und der Kompetenzbereich durch Hochwasserschutz, Straßenbau, Vermessung und Datenpflege erweitert.

DI Kurz + DI Peherstorfer ZT-OG

Im Jahr 2011 übernimmt DI Christoph Peherstorfer – seit 1999 Mitarbeiter im Büro DI Gerhard Kurz – Führungsverantwortung. Die DI Kurz & DI Peherstorfer ZT-OG für Kulturtechnik, Wasserwirtschaft und Bauingenieurwesen wird gegründet. Mit Juli 2012 tritt DI Gerhard Kurz in den wohlverdienten Ruhestand.

KUP – die Karl & Peherstorfer ZT-OG

Zwischen Juli 2012 und Dezember 2014 führten DI Christoph Peherstorfer und DI Johann Karl – von 1996 bis 2008 Mitarbeiter im Büro DI Kurz, danach als Ingenieurkonsulent in Oberndorf bei Salzburg selbstständig – das Unternehmen in Form einer Offenen Gesellschaft.

KUP – die Karl & Peherstorfer ZT-GmbH

Ende Dezember 2014 wurde die Karl & Peherstorfer ZT-OG in die Karl & Peherstorfer ZT-GmbH umgegründet. Gleichzeitig erfolgte in Linz der Umzug von der Rilkestraße in die Lastenstraße 38 (City Tower 1).
KUP beschäftigt derzeit 34 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Linz bzw. Oberndorf und betreut zahlreiche Gemeinden, Genossenschaften und Firmen sowie private Auftraggeber in Oberösterreich und Salzburg.